OntoStory

Die zwei Katzen und der Affe als Richter

Zwei Katzen arbeiteten einen ausgeklügelten Plan aus und klauten aus einem Laden ein Stück Käse. Sie entfernten sich schnell und zogen sich in den Wald zurück, wo sie den Käse aufteilen wollten.

Jedoch erwies sich das als mehr als nur schwer, nein fast unmöglich. Denn jede der beiden Katzen war der Meinung, dass sie mehr getan oder mehr Risiko auf sich genommen hatte und daher einen Anspruch auf ein grösseres Stück vom Käse hätte.

Streit hin, Streit her. Sie landeten vor dem Waldrichter, dem Affen. Als der ehrenwerte und erfahrene Richter die beiden von Weitem kommen sah, wusste er gleich worum es sich hierbei handelte. Er sagte zu sich „Wartet, Euch werde ich noch eine kleine Lektion erteilen!“.

Die beiden kamen und präsentierten engagiert ihr Anliegen.

Der Richter zog eine Handwaage im alten Stil heraus und sagte: „Wir müssen gerecht teilen, das ist mein Urteil.“. Er teilte zunächst den Käse in zwei Teile und legte je ein Stück auf die beiden Waagschalen. Die eine Seite überwog und der Richter, der clevere Affe, biss ein kleines Stückchen von dem Käse ab, um das Gleichgewicht herzustellen. Aber nun überwog die andere Seite. Und der Richter musste wieder einmal ran an den Käse.

Die Katzen indessen die sich das ansehen mussten, bekamen aufgeregt immer grössere Pupillen und irgendwann schrien Sie beide auf und sagten mit einer Stimme: „Ehrenwerter Richter, bitte halten Sie an! Wir haben uns nun geeinigt!“

Am Ende gaben sich beide mit zwei kleinen Käsestückchen Käse a la Gourmet zufrieden und liefen davon!

Der Affe kicherte ihnen amüsiert hinterher und schleckte seine Finger ab.