Der letzte Diktator?

Noch nie wurde ein solch mächtiger und vor Macht strotzender, ja fast schäumender Diktator von seinem Volk derart öffentlich, demütigend und brutal niedergerichtet als vor Kurzem in Libien.

Selbstverständlich gab es in der Geschichte wohl Machthaber samt oder ohne Gefolgsleute die ihre Gegner im Kampf schlugen oder in den Hinterhalt lockend niederstreckten, aber noch nie gab es einen derartig gewaltigen volksgetriebenen Aufstand in der das Ende so makaber und unappetitlich war wie im besagten Land.

250 Mrd. Dollar Vermögen haben dem Ex-Diktator Ghaddafi in dieser schwersten Stunde nicht helfen können und auch eine ganzer Armada von Soldaten, Verbündeten, sowie Kriegsgerät.

Was sagt uns das eigentlich? Und welche Schlüsse sollten wir für uns und unser Leben ziehen?

Es gibt unzählige Lehren die man aus diesem wirklich traurigen Bild des Grauens ziehen kann.

Allerdings ist für mich, die zentralste Erkenntnis aus diesem Ereignis:
Wir müssen barmherzig sein und mit den Menschen mit Liebe und Menschlichkeit umgehen!

In diesem Sinne hoffe ich, dass nun die Nachfolger in Libien nicht genau die gleichen Fehler begehen, wie ihr Vorgänger.

Also: bitte kein „Opfer-Täter-Syndrom“!

Beste Grüsse,
S.C.