1b/10: Das Bewusstsein

Der Weg zum Bewusstsein startet immer mit einer Suche, welche im Inneren stattfindet, während diese Suche stetig intensiviert werden sollte.

Diese Suche führt irgendwann zu einer intensiven Erkenntnis welche zum Ursprung einer langen Reise wird.

Diese Reise ist der starke Wille herauszufinden, was in unsvorgeht, wo wir herkommen, was wir machen und wo wir hingehen.

Im ersten Schritt erarbeiten wir die Ist-Situation und erkennen die positiven und negativen Taten unseres Lebens: unser Status.

Wir sortieren die Plusse und Minusse und erkennen, dass die Anzahl der Minusse in überwältigender Mehrzahl sind, welches wir möglicherweise bereits erwartet hatten.

Wir definieren unser Ziel wie folgt: die Eliminierung der negativen und die Stärkung der positiven Dinge unseres Lebens.

Da wir nun den Status unserer Taten und das Ziel unseres Leben kennen, erlangen wir das Bewusstsein und streben nach dem zweiten Schritt: die Reue.

1a/10: Das Bewusstsein

Die erste Stufe zum Hören ist das Erlangen unseres Bewusstseins, da wir sonst entweder nicht wissen was wir hören oder sogar nicht wissen dass wir hören.

Wir müssen eine offene, tiefgehende und ehrliche Analyse im Inneren, im Geist und im Herzen anstossen, welche wir schonungslos und ohne Kompromisse beginnen und fortführen müssen.

Wir dürfen in unserem Inneren keine einzige Tür und keine einzige Kiste ungeöffnet lassen, da sonst unser Wissen über uns und unser Bewusstsein unvollständig bleiben würde.

Wichtig ist, dass wir genau hinschauen und unseren Kopf nicht wegdrehen, koste es was es wolle!

Wir müssen herausfinden, was wir in unserer gesamten Vergangenheit an guten oder schlechten Taten vollzogen haben, um darauf aufbauend unsere Zukunft zu gestalten.

Wir werden feststellen, dass vieler, sogar sehr vieler unserer Taten nicht in Ordnung waren, da wir oft uns selber, anderen Menschen, Pflanzen oder Tieren schaden zufügten.

Die ehrliche Auseinandersetzung und Begegnung mit unseren bisherigen Taten, die wir bis heute zu verdrängen glaubten, sowie die Eröffnung der Behandlung unserer Taten wird uns zu einer extremen Ernüchterung, Wachrüttelung und schliesslich zum Bewusstsein führen!

Das Hören

Heute hören wir nicht mehr gut zu und vielleicht haben wir sogar das Hören gänzlich verlernt, obwohl es für unseren Erfolg im Business essenziell ist.

Was ist passiert und vor allen Dingen warum?

Offensichtlich haben wir etwas verloren, was uns ursprünglich zum Schutz von Körper und Seele geschenkt wurde: Das Hören.

Wie können wir das Hören wieder erlangen?

Man kann es mit zehn entschlossenen Schritten wieder erlangen:

1. Das Bewusstsein
2. Die Reue
3. Die Buchhaltung
4. Die Richtungsänderung
5. Das Nachdenken
6. Das Erinnern
7. Die Standhaftigkeit
8. Die Zuflucht
9. Die Ego-kontrolle
10. Das Hören

Ich werde in den kommenden Posts im Ontoworlds Blog Schritt für Schritt erläutern, was ich mit diesen zehn Punkten meine und bitte Sie, sich aktiv an den Themen zu beteiligen.

Das Hören muss absolut traumhaft und gigantisch sein und ich hoffe, dass wir alle bald bessere Hörer und Zuhörer sein werden!